Weltgebetstag 2019

„Kommt, alles ist bereit!“ – Es ist noch Platz

Was machen Sie am 1. Freitag im März?
Gewiss antworten Sie jetzt: Aber das weiß ich doch heute noch nicht! Es ist bis da noch lange hin.
Da haben Sie recht. Trotzdem möchte ich Ihnen schon heute einen Vorschlag machen.

Quelle: Weltgebetstag
Jedes Jahr am ersten Freitag im März findet der Weltgebetstagsgottesdienst statt, vorbereitet von Frauen für die Gemeinden, die im ökumenischen Miteinander gemeinsam feiern. Die Liturgie des Gottesdienstes, ebenfalls erarbeitet von einem ökumenischen Frauenteam, kommt jedes Jahr aus einem anderen Land. In diesem Jahr kam sie aus Surinam, einem kleinen Land im Norden Südamerikas. Für das kommende Jahr 2019 haben Frauen aus Slowenien die Liturgie geschrieben. Unter dem Motto des Weltgebetstages „Informiert beten – betend handeln“ wird der Gottesdienst von den Frauen in den Gemeinden vorbereitet. Dabei stehen das Thema des Gottesdienstes, die Bibeltexte sowie die gesellschaftspolitische Situation des Herkunftslandes besonders im Blickpunkt. Das Thema des kommenden Gottesdienstes am 1. März 2019 lautet: „Kommt, alles ist bereit!“ – Es ist noch Platz.

Wenn Sie
  • gerne Gottesdienste mit gestalten,
  • sich für andere Länder und Kulturen interessieren,
  • gerne musizieren und singen und auch mal Neues ausprobieren,
  • sich mit gesellschaftspolitischen Themen beschäftigen,
  • gerne neue Kochrezepte erproben,
  • sich mit biblischen Texten und Theologie aus der Perspektive von Frauen befassen möchten,
  • gerne mit anderen zusammen etwas organisieren und aktiv sind,
dann passt der Weltgebetstag zu Ihnen!

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Haben Sie Lust mitzuarbeiten?
Dann kontaktieren Sie mich gerne: Tel. 06221/316548, Mail: mfeigk[at]yahoo[dot]de

Weitere Informationen und Hinweise auf Veranstaltungen im Vorfeld des Weltgebetstages  werden hier im „Streiflicht“ und auf der Homepage der Christuskirchengemeinde Heidelberg veröffentlicht.

Monika Lutzius-Feigk
 
Internet
Autor / Autorin
Monika Lutzius-Feigk
Kirchenälteste

 
Gemeindebrief "Streiflicht"
Streiflicht 2019_02

 

.